Leichtathletik / Sportabzeichen

Im Jahr 2008 wurde die Leichtathletiksparte der TG Freden wieder ins Leben gerufen.

Für Kinder und für unterschiedliche Altersklassen werden wöchentlich drei Trainingseinheiten angeboten. Im Sommer findet das Training auf dem Sportplatz und im Winter in der Halle statt.

Großen Wert wird in dieser Gruppe darauf gelegt, dass die Kinder früh erlernen sich richtig warm zu machen und nach dem Training wieder ihre Muskeln zu entspannen.

Laufveranstaltungen und Leichtathletikwettkämpfe werden zusätzlich besucht.

Übungsleiter: Mark Kaspari

Neue Organisation und Angebote der Leichtathletik-Sparte ab 03. Mai 2017

"Kindersport für die Kleinsten"
Lauf- Tanz- und Bewegungsangebote für Kinder von 3  bis 6 Jahren

Im Vordergrund wird die Bewegungsfreude der Kinder durch Wahrnehmungs-, Gewandheits-, Lauf-, Hüpf- und Wurfspiele sowie durch Tänze und Ballspiele gefördert. Fußgymnastik, Turnen, Körperkräftigung und Entspannungsgeschichten stehen ebenso auf dem Programm.
Mittwoch, 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr, Sporthalle

 

"Athletics for Kids"
Kinder ab 6 Jahren

Wie schnell oder wie lange schafft Ihr es zu laufen?
Wie weit oder wie hoch könnt Ihr springen?
Wie weit könnt Ihr einen Ball werfen oder hat Ihr schon mal einen Medizinball gestoßen?
Wie beweglich und kräftig seid Ihr?
Mögt Ihr auch mit anderen Kindern in Staffeln zu starten oder Ball- und Bewegungsspiele zu spielen?
Möchtet Ihr Euch mit anderen Kindern messen und Urkunden und Abzeichen bekommen?
Dann kommt zu unserem Training!
Mittwoch, 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr, Sporthalle

 

"Tabata"
Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren

Tabata beinhaltet:
Übungen in hoher Intensität über eine kurze Übungsdauer auszuführen. Ein intensives Intervalltraining für den ganzen Körper. Diese Trainingsform ist ein pures Kraftausdauertraining nach motivierender Musik und fordert jeden heraus.
Intensive Übungen wechseln sich mit kurzen Pausen ab.
Durch regelmäßige Teilnahme werden mit Spaß und Freude die Ausdauerbelastung gesteigert und die Fettverbrennung verbessert.
vom 01. Oktober bis 31. März
Mittwoch 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr, Sporthalle


Sportabzeichen 2018

Die Turngemeinschaft Freden bietet ab April 2018 die Möglichkeit das Deutsche Sportabzeichen abzulegen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Deutschen Sportbundes (Link siehe unten). Die Kriterien für das Sportabzeichen wurden neu gestaltet. Einige Erfassungsbögen können Sie unten sich ansehen. Gleichzeitig weisen wir daraufhin, dass einige gesetzliche Krankenkassen bei Ablegung des Sportabzeichens einen Beitragsbonus gewähren. Bitte informieren Sie sich bei ihrer Krankenkasse darüber.

Petra Höfel und Mark Kaspari sind berechtigt das Sportabzeichen abzunehmen.
Beide stehen für weitere Informationen gerne zur Verfügung. 

pdf

Klicken Sie hier um den download zu starten
Leistungsübersicht für Kinder und Jugendliche 

pdf

Klicken Sie hier um den download zu starten
Leistungsübersicht Erwachsene 

pdf

Klicken Sie hier um den download zu starten
Trainingsplan für das Sportabzeichen 

 

Leichtathletik als Gesundheitssport 

Leichtathletik als Gesundheitssport! Das geht und wir zeigen Ihnen wie!

Laufen, Springen und Werfen stellen seit Urzeiten die natürlichen und grundlegenden Bewegungsabläufe der Menschen dar. Die Leichtathletik hat diese in feste Bahnen des Sports gelenkt und durch ein umfangreiches Regelwerk die individuelle Leistung exakt vergleichbar und messbar gemacht. Sie steht damit Pate für das Motto „Schneller, höher, weiter“ und bildet mit ihren Disziplinen das Herzstück der Olympischen Spiele. Breitensportliche Bedeutung jenseits des Leistungsanspruchs hat vor allem der Ausdauerlauf gewonnen.

Die Leichtathletik ist eine Individualsportart. Für Leistungssportler steht die persönliche Leistung im Mittelpunkt. Im Wettkampf geht es um die beste Leistung, die über Sieg und Platzierung entscheidet. Aber auch das Übertreffen einer bestimmten absoluten Leistung kann ein Ziel sein, wenn damit z.B. das Aufstellen eines Rekords oder einer persönlichen Bestleistung oder die Qualifikation für eine höherwertige Veranstaltung verbunden ist.

Als Mannschaftssport zeigt sich die Leichtathletik lediglich im Staffellauf. Darüber können auch Mannschaftswertungen bei bestimmten Veranstaltungen nicht hinwegtäuschen, da sie oft nur die Summe der bewerteten Einzelleistungen darstellen. Typische Beispiele hierfür sind ein Medaillenspiegel oder eine erzielte Punktesumme aufgrund von Platzierungen eines Länderteams. In Deutschland versucht der DLV seit dem Jahr 2011 der Kinderleichtathletik (Altersklasse U12) einen Mannschaftscharakter zu verleihen, um die Attraktivität der Sportart zu steigern.
Naturgemäß liegt dabei der Schwerpunkt auf Staffelwettbewerben, wie etwa der Pendelstaffel, und auf vergleichbare Randbedingungen und exakte Leistungsermittlung wird weitgehend verzichtet.

Wie viele andere Sportarten auch, folgt die Leichtathletik einem Jahreszyklus. Ein typischer Verlauf beginnt mit einer langen Vorbereitungszeit im Winter, bei der gelegentlich Hallenwettkämpfe oder Crossläufe absolviert werden. Das Sommerhalbjahr ist die eigentliche Wettkampfsaison, in der auch der Saisonhöhepunkt liegt. Das Jahr endet mit einer etwa einmonatigen Pause in der Zeit um Oktober.

Als Breitensport ist die Leichtathletik in der Vielfalt des Laufens, Springens und Werfens vor allem im Schulsport und beim Erwerb des Sportabzeichens zu finden. Der Bereich des Langstreckenlaufens ist darüber hinaus zu einem Volkssport geworden, der ganzjährig betrieben wird und Läufer in Lauftreffs und Volkslaufveranstaltungen zusammen bringt.